Unvollständige Übertragung der Bestelldaten von WooCommerce nach Billbee

Hier die Problembeschreiben, wie sie auch den Billbee-Support ging (leider bisher noch keine Rückmeldung). Vielen Dank für deine Hilfe, Denkanstöße, Kommentare, um das Problem zu lösen.

Wir nutzen Billbee in Kombination mit unserem Online-Shop (https://climbingsocks.com). Soweit sind wir auch sehr zufrieden. Wir haben aber aktuell ein Problem, das wir nicht selbstständig gelöst bekommen und wo wir dringend auf der Suche nach Hilfe sind.

Wir nutzen das Plugin Upstroke (https://buildwoofunnels.com/woocommerce-one-click-upsells-upstroke/), um nach dem Initialkauf eines Produkts über unseren Online-Shop einen Upsell-Funnel zu starten, der einen Folgekauf ermöglicht. Die Zahlungen werden dabei ausschließlich über PayPal abgewickelt. Während des Initialkaufs wird die Bestellung in WooCommerce mit dem Status „Zahlung ausstehend“ erstellt. Nach Abschluss des Initialkaufs vergibt das Plugin Upstroke einen Custom Order State Label (https://buildwoofunnels.com/docs/upstroke/upstroke-order-porcessing/). Das Custom Order State Label ist per defaul als „Primary Order Accepted“ benannt. Nach erfolgreichem Abschluss des Upsell-Funnels bzw. nach Abbruch oder Timeout wird von Upstroke in WooCommerce der Order Status „In Bearbeitung“ vergeben. Die Artikel und die Bestellsumme werden in der ursprünglichen Bestellung in WooCommerce nachträglich aktualisiert. Die Bestellung sieht in WooCommerce dann wie im folgenden Bild aus. Der Anteil der Gesamtbestellsumme, der durch den Upsell erfolgte steht bei „UpStroke: 9,95 €“ (gelb markiert). In diesem Fall hatte der Initialkauf ein Bestellsumme von 0,20 €. Der Upsell eine Bestellsumme von 9,95 €. Macht in Summe eine Bestellsumme i.H.v. 10,15 €:Bestellung WooCommerceDetailansicht der Bestellung in WooCommerce. Anzahl der Artikel und Bestellsumme sind aktualisiert und korrekt:
Bestellung WooCommerce -02

Soweit so gut. Was jedoch immer wieder Probleme bereitet ist die zuverlässige Synchronisation bzw. Update der Daten (vor allem Artikel und Bestellsumme) nach Billbee. Manchmal werden die Daten korrekt übertragen. Meißtens werden jedoch nur die Daten des Initialkaufs übertragen. Ein nächträgliches Update der Bestelldaten erfolgt nicht. Hier liegt das Problem. Wie kann diese Synchronisation zuverlässig aufgesetzt werden?

Hier die Bestellung in Billbee. Es wird nur die Initialbestellung i.H.v. 0,20 € nach Billbee übertragen. „Summe“ und „Artikel“ sind nicht korrekt. Die „Summe“ sollte 10,15 € betragen und bei den Artikeln sollte „1 Paar Klettersocken von ClimbingSocks“ zwei mal aufgeführt werden.03-Entsprechende Bestellung in Billbee - es fehlt das zweit Paar Klettersocken - die Summe ist auch nicht korrekt

Mein bisherige Vermutung war, dass der Schlüssel zur Lösung des Problems sowohl im Custom Order State Label, dass in Upstroke definiert werden kann und/oder in der Statuszuordnung zwischen WooCommerce <–> Billbee liegt. Leider sind alle meine bisherigen Tests nicht erfolgreich gewesen.

Hier die ursprünglichen Einstellungen in Billbee unter Einstellungen → Kanäle → Unser WooCommerce Shop

Statuszuordung Billbee -> WooCommerce unter Erweiterte Einstellungen05-Erweiterte Einstellungen - Statuszuordnung Billbee - WooCommerce

Statuszuordnung WooCommerce -> Billbee unter Erweiterte Einstellungen06-Erweiterte Einstellungen - Statuszuordnung WooCommerce - Billbee

Weitere Eigenschaften unter Erweiterte Einstellungen

07-Erweiterte Einstellungen - Rest

Hier noch die Möglichkeit in Upstroke das Custom Order State Label zu vergeben:08-Vergabe Custom Order Labe im Upstroke Plugin

Da es sich hier um einen unsere zentralen Geschäftsprozess handelt, hoffe ich sehr, dass es dafür eine Lösung gibt.

Ferneinschätzung eines Billbee Experienced Experts (BEE)

Das Problem hatte ich auch an einen BEE (https://www.billbee.io/bee-billbee-experienced-experts/) kommuniziert. Er hatte zwar kurzfristig keine Zeit, immerhin gab er mir eine Ferneinschätzung:

„Hallo Herr Metz —
Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Auf die Schnelle kann ich nur sagen, dass Billbee etwaige „Custom Order Statuses“ von WooCommerce leider nicht versteht, d.h. dieser Status läuft in Billbee immer auf den Status „Bestätigt“.

Die Shop-Einstellungen in Ihrer Mail schauen auch alle gut aus, es wird auch die aktuelle API V3 verwendet. Wenn jetzt noch der Shop genug Server-Power hat (so dass es nicht zu Abbrüchen oder Fehlern bei Bestellimport kommt), wäre die Frage an Billbee zu richten, warum nachträgliche Änderungen an Bestellungen nicht zuverlässig importiert werden.
Kurzfristig kann ich leider nicht mehr tun, auch auslastungsbedingt. Falls es bei Ihnen ein paar Wochen warten kann, melden Sie sich gerne wieder!“

Was mich wirklich besonders stutzig macht sind die Tatsachen dass zum einen der Import manchmal korrekt funktioniert (meißtens aber eben jedoch nicht) und dass ich parallel die WooCommerce Order Alert App auf meinem Smartphone (ebenfalls über API V3 mit WooCommerce verbunden) installiert habe, bei der das nachträgliche Update von Bestellungen einwandfrei funktioniert.

Einschätzung von WooFunnels

Darüber hinaus hatte ich das Problem auch an Woofunnels (die Macher hinter dem Upstroke Plugin) kommuniziert. Hier kam folgende Rückmeldung:

Hello Magnus,

Thanks for liking the woofunnels plugins.

Can you confirm one thing with the Billbee support team that when they order meta pushing to Billbee?

Actually, the time of order creation, if the funnel shows, UpStroke keeps the order status „Primary order accepted“ and funnel shows to the buyer. 

If the user accepts or rejects the funnel, the order status changed to „Processing“. So if the Billbee is firing the data on order creation, the „mostly“ data will not be transferred. 

So, we suggest you to fire the data to Billbee when the order status change to „Processing“.

Let us know if any questions. Happy to discuss.

Thanks“

Kurzer Hoffnungsschimmer

Die oben genannten Einschätzungen des BEEs und von WooFunnels hatten mich auf eine neue Fährte gebracht und habe mir die Einstellungen in Billbee nochmal genauer angesehen. Ich habe die Felder für Bestätigt bzw. Pending leergelassen. Das hat tatsächlich funktioniert. Somit wurden die Bestellungen erfolgreich an Billbee übertragen. Meine Erklärung war, dass die Bestellungen von WooCommerce erst an Billbee übertragen werden, wenn sie sich in WooCommerce im Status „In Bearbeitung“ bzw. „processing“ befinden und dann mit dem Status „Bezahlt“ in Billbee überführt werden.

Herbe Enttäuschung

Nach mehrern erfolgreichen und korrekten Bestellungen werden jetzt die Bestellinformationen wieder fehlerhaft (also nur die Informationen der Initialbestellung nach Billbee übertragen). Dieses Verhalten gab es auch schon öfters in der Vergangenheit, dass Bestellungen einige mal korrekt nach Billbee übertragen werden und dann wieder nicht. An dieser Stelle stehe ich gerade und bin händeringed auf der Suche nach einer Lösung.

Nach 7 Tagen immer noch keine Rückmeldung vom Billbee Support.

Vielen Dank für weitere Hilfe und Kommentare.

Beste Grüße,
Magnus

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.