Die wichtigsten Kletterknoten lernen – immer richtig fixiert!

Hallo und herzlich willkommen auf unserem Beitrag zum Thema Kletterknoten.

Hier findest du die drei wichtigsten Kletterknoten, die du für das Klettern auf jeden Fall kennen solltest. Wenn du noch mehr über Kletterknoten erfahren willst, kannst du dir das kostenlose eBook herunterladen. Da lernst du dann nochmal vier weitere wichtige Kletterknoten kennen. Insgesamt hast du also die Möglichkeit sieben wichtige Kletterknoten kennenzulernen. Auf dieser Webseite starten wir mit den drei Wichtigsten!

Pro-Tipp: Probiere die vorgestellten Kletterknoten auch mit verbundenen Augen oder einhändig zu üben. Damit erhöhst du die Wahrscheinlichkeit, dass du sie nicht so schnell wieder vergisst und du die Kletterknoten dann parat hast, wenn du sie brauchst.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen und mit den Videos.

Viele Grüße,
Bettina und Magnus

Die-wichtigsten-Kletterknoten_Der-doppelte-Achterknoten

Kletterknoten sichern dein Leben

In den meisten Kletterdisziplinen sind Knoten ein elementarer Bestandteil dieser faszinierenden Sportart. Kletterknoten dienen dir dazu, dich mit dem Seil in den Klettergurt einzubinden, dich selbst an Fixpunkten zu fixieren, dich selbst oder andere Kletterpartner abzulassen bzw. im Vor- und Nachstieg zu sichern. Darüber hinaus gibt es weitere Knoten, die für den Aufbau eines Standplatzes besonders hilfreich sind, dir den Aufstieg am Kletterseil ermöglichen oder sich besonders dazu eignen, zwei oder mehrere Seilstücke miteinander zu verbinden.

Diese drei Kletterknoten solltest du daher auf jeden Fall beherrschen

Während es in Summe eine Vielzahl an Knoten gibt, die sich für die oben genannten Einsatzzwecke hervorragend eignen, gibt es drei Knoten, die dir den größten Handlungsspielraum beim Klettern ermöglichen und die du als Kletterer auf jeden Fall kennen und können solltest. Im folgenden findest du als Auszug aus unserem eBook die drei wichtigsten Kletterknoten.
Diese sind:

  • der doppelte Achterknoten,
  • der HMS-Knoten und
  • der Mastwurf

Mit diesen drei Kletterknoten kannst du z.B. dich und andere Kletterer mit dem Seil in deinen Klettergurt einbinden, andere Kletterer im Vor- und Nachstieg sichern, dich selbst und andere Kletterer von einem Fixpunkt ablassen und dich und andere an Standplätzen oder anderen Fixpunkten fixieren.

Zusätzlich haben wir die sieben wichtigsten Knoten in einem kostenfreien eBook inklusive Beschreibungen, Einsatzzweck, Bilder und Videoanleitungen für dich zusammengefasst. Das eBook umfasst die Knoten doppelter Achterknoten, HMS-Knoten, Mastwurf, Prusikknoten, Sackstich, Ankerstich und den doppelten Bulinknoten. Das eBook kannst du auf dieser Seite gratis herunterladen. Aber zuerst zu den drei wichtigsten Knoten, die auf jeden Fall können solltest.

1. Der doppelte Achterknoten – der Standardknoten zum Einbinden des Klettergurts in das Kletterseil

Der doppelte Achterknoten wird unter Kletterern ist oft nur „Achter“ genannt. Er ist vor allem ein Anseilknoten und dient dir dazu, dich mit dem Kletterseil in deinen Klettergurt einzubinden. Der doppelte Achterknoten ist sozusagen der Standardknoten für das Einbinden im Klettergurt. Darüber hinaus lässt sich auf Grund der markanten Knotenform im Rahmen des Partnerchecks vor dem Losklettern auch sehr gut visuell überprüfen, ober der Knoten richtig geknotet wurde. Es ist nicht zu viel gesagt, wenn man den “Achter” als einen der wichtigsten, wenn nicht den wichtigsten, Kletterknoten bezeichnet. Ihn sollte jeder Kletterer im Schlaf beherrschen. Einziger Wermutstropfen: unter starker Belastung kann sich der Achterknoten zuziehen, wodurch es vorkommen kann, dass du den Achter nur noch schwer wieder öffnen kannst. Gerade beim Sportklettern oder beim Ausbouldern von Routen kann dies etwas nervig sein.

Der doppelte Bulin als alternativer Kletterknoten zum doppelten Achterknoten

Als hervorragende Alternative, wenn auch etwas schwieriger auf korrekte Ausführung zu überprüfen, ist für diese Einsatzzwecke der doppelte Bulinknoten. Die Anleitung für den doppelten Bulinknoten inkl. Videotutorial findest du in unserem eBook, dass du weiter unter unten downloaden kannst. Insbesondere für Anfänger und für klassischen alpine Touren ist der doppelte Achterknoten jedoch nach wie vor der meistverbreitete Knoten.

Einsatzgebiet

  • Einbinden ins Seil
  • Bremsknoten im Gletscherseil

Das Videotutorial zum doppelten Achterknoten: